Use Case: TracePen Demo

Anton ist CEO einer “Produktionsfirma”. Er hält es für notwendig, seine Firma in naher Zukunft mit Robotern in der Fertigungsstraße aufzurüsten, da vergleichbare Firmen desselben Sektors bereits zu großen Teilen auf Automatisierung setzen. Hinzu kommt ein Anstieg des Wettbewerbsdrucks durch sinkende Marktpreise und steigende Kosten, die seine Marge von beiden Seiten schmälern. Anton selbst kennt sich mehr mit Vertrieb aus und hat nur geringe Kenntnisse im Bereich Technologie. Auch unter seinen Mitarbeitern nimmt er einen Mangel an technologischen Kenntnissen wahr, was einen Grund darstellt, keine Roboter in seiner Produktion zu verwenden.

Anton benötigt eine Automatisierungslösung in seiner Produktion, weiß jedoch weder über den aktuellen Stand der Technologie Bescheid, noch kennt er die notwendigen Qualifikationen, die seine Mitarbeiter benötigen, um Roboter in seine Fertigung zu implementieren. Anton benötigt also schnell eine Möglichkeit, auch ohne spezialisierte Mitarbeiter seine Produktion zu automatisieren.

Während seiner Recherche stößt er bei LinkedIn auf einen Artikel über eine neuartige Technologie namens “TracePen”, welche es auch kleineren Unternehmen ermöglicht, ohne eigene Roboterspezialisten, die unternehmenseigene Herstellung zu automatisieren. In diesem Artikel findet er außerdem ein Webinar, dem er kostenfrei beitreten kann, welches mehr Informationen zu “TracePen” bereitstellt.

Durch das Webinar tritt Anton in Kontakt mit coboworx. coboworx baut eine Verbindung zu Kunden wie Anton durch das Content Marketing Programm auf, indem dem Kunden durch kostenfreie Angebote, wie dem Webinar, wichtige Informationen sowie neueste Produkte und Dienstleistungen näher gebracht werden. Das Ziel von coboworx ist es, den Markt permanent über die neuesten Technologien zu informieren und diese bereitzustellen. 

coboworx kann mithilfe seines umfangreichen Partnernetzwerks große Mengen an für die Industrie relevantem Inhalt produzieren, und somit mehr Unternehmen und mögliche Interessenten erreichen als andere Wettbewerber.

 

Anton fühlt sich durch das umfangreiche Angebot von coboworx dazu in der Lage, nun auch seine Produktion zu automatisieren. Er kann, mit Hilfe von Robotern, seine Kosten pro Einheit um 25% senken, um seine Marge sowie Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern. Dies resultiert in besseren Verkaufszahlen und einem Gewinnanstieg von 300.000 Euro bereits im ersten Jahr, sowie einem weiteren vorausgesagten Anstieg des Gewinns auf 1.2 Millionen im nächsten Jahr.